1948/49 | Künstlernamen sortiert. 1946/47 | 1944/45* | Österreich | Diese Seite wurde zuletzt am 8. Ebenso gewann der Klub Pokal und Ligapokal. Monaco were the defending champions. 1958/59 | Nordirland | 2020/21 Mai 2018[1]. Estland | Die Ligue 1 2017/18 (offiziell ab dieser Spielzeit nach dem Sponsor, dem Textilhersteller Conforama, Ligue 1 Conforama bis zur Saison 2020/21) war die 80. The 2017–18 Ligue 1 season, also known as Ligue 1 Conforama for sponsorship reasons, was the 80th season since its establishment. Bulgarien | Rumänien | August 2020 um 20:42 Uhr bearbeitet. 1933/34 | Mai 2018 Finnland | 1963/64 | 2012/13 | Mai 2020 um 20:38 Uhr bearbeitet. Island | Die beiden Relegationsspiele zwischen dem Achtzehnten der Ligue 1 und dem Dritten der Ligue 2 wurden am 25. und 28. Tschechien | 1992/93 | 2018/19 | 1969/70 | 2006/07 | Spanien | 1934/35 | Als Titelverteidiger startete Paris Saint-Germain in die Saison. Zypern, Nicht-UEFA-Mitglieder: August 2017 und endete am 19. 1986/87 | 1991/92 | 1935/36 | 1971/72 | 1976/77 | Finnland | Färöer | Die AS Nancy, Dijon FCO und der FC Metz sicherten sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse und ersetzten die drei Absteiger Stade Reims, GFC Ajaccio und ES Troyes AC. 1951/52 | 2007/08 | ** Die Saison 2019/20 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie vorzeitig abgebrochen. 1989/90 | Schweiz | Ungarn | 1952/53 | Türkische Republik Nordzypern, Spielorte der französischen Ligue 1 2017/18, Spielzeiten der französischen Division 1/, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ligue_1_2017/18&oldid=199749833, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Der Sieger der Relegationsspiele zwischen dem Tabellenachtzehnten der Ligue 1 2016/17 und dem Tabellendritten der, Der Meister und der Zweitplatzierte der Ligue 2 2016/17. 2017/18 | 1988/89 | 1939/40* | Schweden | 2012/13 | 2015/16 | Lettland | 1979/80 | 1984/85 | Ukraine | 1947/48 | 1978/79 | Polen | 1974/75 | Griechenland | Nordirland | Künstlernamen sortiert. 1950/51 | Die Ligue 1 2016/17 war die 79. San Marino | 2013/14 | 1936/37 | Georgien | 1972/73 | 1966/67 | 1938/39 | 2019/20** | 1969/70 | 2004/05 | 1952/53 | 2016/17 | 1968/69 | Für die Ligue 1 2017/18 qualifizierten sich folgende Mannschaften: Platzierungskriterien: 1. The fixtures were announced on 1 June 2016. 1984/85 | Weißrussland | 1957/58 | 1948/49 | 1944/45* | 1946/47 | Griechenland | 1975/76 | 1980/81 | Die Ligue 1 2016/17 war die 79. 1943/44* | The 2016–17 Ligue 1 season was the 79th season since its establishment.Paris Saint-Germain were the defending champions. Armenien | Albanien | Malta | 1991/92 | Türkei | 2014/15 | Am Ende dieser Spielzeit stiegen erstmals seit 1997 wieder nur noch zwei Teilnehmer direkt ab und wurden durch zwei Zweitligisten ersetzt werden, während der Tabellen-18. 1990/91 | Slowenien | 1981/82 | 1957/58 | Israel | 1945/46 | Niederlande | Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Gibraltar | 1997/98 | Moldau (2016/17, 2017) | Portugal | 1968/69 | 1935/36 | 2006/07 | 1934/35 | San Marino | 1960/61 | Wales | 1976/77 | * Die Saisons 1939/40 bis 1944/45 („Kriegsmeisterschaften“) zählen nicht als offizielle Spielzeiten. 1955/56 | 1959/60 | Die Finalspiele fanden am 23. und 27. The season began on 12 August 2016 and ended on 20 May 2017. Ukraine | 1990/91 | Österreich | Polen | Luxemburg | Die Ligue 1 2017/18 (offiziell ab dieser Spielzeit nach dem Sponsor, dem Textilhersteller Conforama, Ligue 1 Conforama bis zur Saison 2020/21) war die 80. 2008/09 | Spanien | 2020/21 Kosovo | Niederlande | 1982/83 | Belgien | 1955/56 | 1967/68 | 1942/43* | 1932/33 | 1989/90 | 1959/60 | Portugal | Die Teams auf den Plätzen Drei bis Fünf der Ligue 2 2017/18 kämpften darum, wer von ihnen gegen den 18. der Ligue 1 2017/18 um einen weiteren Startplatz in der höchsten Spielklasse spielen durfte. 2005/06 | 1942/43* | Der 38. 1963/64 | Kroatien | * Die Saisons 1939/40 bis 1944/45 („Kriegsmeisterschaften“) zählen nicht als offizielle Spielzeiten. Champions League | Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Rumänien | 2003/04 | 1967/68 | 1949/50 | Schottland | 1953/54 | 1964/65 | 1975/76 | 1996/97 | Türkische Republik Nordzypern, Spielorte der französischen Ligue 1 2016/17, Spielzeiten der französischen Division 1/, http://www.transfermarkt.de/as-monaco/leistungsdaten/verein/162/plus/0?reldata=FR1%262016, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ligue_1_2016/17&oldid=203037146, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. 1947/48 | Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Frankreich | 1985/86 | Israel | 1951/52 | Wales | 1933/34 | Tschechien | Montenegro | 2000/01 | 1998/99 | Armenien | Europa League, Landesmeisterschaften: In der Champions League scheiterten die Hauptstädter an Real Madrid im Achtelfinale. 1985/86 | 1961/62 | 2008/09 | Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. 1998/99 | 1999/2000 | 2000/01 | Spieltag stand Paris Saint-Germain zum siebten Mal als Meister fest. Irland | Kasachstan | Italien | 1997/98 | 1960/61 | 2017/18 | 2001/02 | Schweiz | Italien | 1962/63 | 1932/33 | Luxemburg | 1996/97 | Schottland | 1964/65 | Island | Olympique Marseille musste sich im Finale der Europa League Atlético Madrid geschlagen geben. Andorra | Mai 2017 ausgetragen. Der Gewinner traf dann in zwei Spielen auf den 18. der Ligue 1. Insgesamt nahmen 20 Mannschaften an der Meisterschaft teil. 1956/57 | 2011/12 | Norwegen | Georgien | Ligue 1 2016/2017 results page on FlashScore.com offers results, Ligue 1 2016/2017 standings and match details. Die Saison begann am 4. 2016/17 | Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. 1936/37 | On 17 May 2017, Monaco secured the title after 37 matches, their first since the 1999–2000 season, the first under the Ligue 1 name and their eight French title in total. 1956/57 | Andorra | 1995/96 | 1962/63 | 1977/78 | 2003/04 | Frankreich | Kosovo | August 2017 und endete am 19. Estland | 1999/2000 | Punkte – 2. Montenegro | Slowakei | 1987/88 | Deutschland | 1993/94 | Ungarn | Europa League, Landesmeisterschaften: 1966/67 | Dänemark | Aserbaidschan | Kontinentale Pokalwettbewerbe: 1970/71 | Serbien | Champions League | Türkei | Serbien | Slowenien | 2013/14 | 1981/82 | Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. 2005/06 | Mazedonien | Albanien | 1983/84 | 1982/83 | 1994/95 | 2009/10 | Aserbaidschan | Zunächst trafen der Vierte und der Fünfte der Ligue 2 in einem Spiel aufeinander. 2007/08 | Diese Seite wurde zuletzt am 23. 1992/93 | Russland | Irland | 1970/71 | ** Die Saison 2019/20 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie vorzeitig abgebrochen. 1987/88 | 1983/84 | Tordifferenz – 3. 1986/87 | Norwegen | 2010/11 | 1974/75 | 1977/78 | 2019/20** | 1978/79 | 1980/81 | 1940/41* | Als Titelverteidiger startete Paris Saint-Germain in die Saison. 1939/40* | 1941/42* | 1958/59 | Färöer | Auswärtstore, Bei gleicher Trefferzahl gilt: Anzahl der weniger erzielten Elfmetertore; Anzahl der Assists; Anzahl der benötigten Spiele; Einsatzminuten; Punktezahl des Vereins. 1965/66 | 1988/89 | Spieltag und die Tabelle der französischen Ligue 1 2016/2017. 2011/12 | Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch gelistet. England | 2010/11 | Kontinentale Pokalwettbewerbe: 2002/03 | Bereits nach dem 33. 1993/94 | 2015/16 | 2002/03 | Belgien | Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. 1950/51 | 1971/72 | Kroatien | 1937/38 | 1979/80 | Russland | Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. 2014/15 | Die Saison begann am 4. 1940/41* | 1995/96 | 1972/73 | Mazedonien | 1941/42* | 1938/39 | 1949/50 | Deutschland | Schweden | Bosnien und Herzegowina | Zypern, Nicht-UEFA-Mitglieder: 2004/05 | Lettland | 1954/55 | 1994/95 | 1953/54 | 2018/19 | 1965/66 | Malta | 1943/44* | Slowakei | Mai 2018 statt. 1945/46 | 1973/74 | 1954/55 | 1961/62 | Dänemark | Gibraltar | Moldau | Litauen | Bulgarien | Bosnien und Herzegowina | The season started on 4 August 2017 and ended on 19 May 2018. 2009/10 | Litauen | 2001/02 | England | 1973/74 | Der Sieger spielte anschließend in einem Spiel gegen den Tabellendritten. Alle Begegnungen … Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. geschossene Tore – 5. 1937/38 | Kasachstan | in zwei Barrages gegen den Drittplatzierten der L2 um den Ligaverbleib spielte. Weißrussland |

Offre Goliath 2020, Balade En Bateau Ile-de-france, Corde Guitare électrique 10 46, Bûche Pâtissière Mousse Chocolat, Hôtel De Luxe Bord De Mer France,